hurricanebar auf twitterhurricanebar auf twitterhurricanebar auf facebookhurricanebar auf facebook
du bist hier: /Heidi Happy: Videos, Tourdaten und ein neues Album am 23.03.

Heidi Happy: Videos, Tourdaten und ein neues Album am 23.03.

Nachdem sie zuletzt zu Hause vor Blumen und Vögeln spielte („Flowers, Birds and Home“ 2009 ), setzt die Schweizer Songwriterin Heidi Happy nun gleich zum doppelten Wagnis an und versteckt sich samt Orchester bei den Wölfen. Doch wie zu erwarten, schreibt sie auch dort wieder Lieder von zeitloser Schönheit.

Denn sicher und unaufdringlich verweben sich Orchester und Band, die Streicher bleiben respektvoll einige Schritte hinter der Stimme zurück. Damit verkommen sie nicht, wie an anderer Stelle zu oft zu einem lieblos servierten Extra, sondern sind logisches Bestandteil eines jeden Liedes. Zuweilen mit dem wohl temperierten Kitsch der Balladen eines Frank Sinatra, dann wieder mit klassischer Wucht, macht das alles Sinn, einen wunderschönen sogar. Den Recht ist alles, was schön ist, Pop, Folk und zarter Country, gehen fließend ineinander über. Mit dem gleichen unverkrampften Selbstverständnis singt Heidi Happy auch. Sie kennt sich aus in ihren Stücken, die sie alle selbst komponierte und arrangierte bevor sie sie aus der Abgeschiedenheit des Bodensees für den Feinschliff nach Los Angeles schickte wo sie von Ton-Ingenieur Andrew Scheps (Johnny Cash, My Brightest Diamond) und Bernie Grundman (Joni Mitchell, Willie Nelson) gemischt und gemastert wurden.

Der Country scheint es der Schweizerin angetan zu haben. Im vorab erschienen Video zu „My Love Won‘t Wait For You“ sieht sie fast aus wie die schöne Bardame, in die sich all die Revolverhelden unsterblich verlieben. Im Halbdunkel stehend singt sie für die Hasenfrau, den Schlangenmann und das Mädchen mit der Taschenlampe. Am Ende liegen ihr dann all diese „ Beautiful Freaks“ zu Füßen, wie auch wir. Auch im Video zu „Sarah“ macht sie zu Pferde und zu Fuß im Blumenkleid mit Haube eine hervorragende Figur.

Und so singt sie dann, vom Warten und Vergessen. Also werden wir nun warten, warten auf „Hiding with the Wolves“. Nur vergessen können wir sie bestimmt nicht. Zum Glück

Live wird Heidi Happy das deutsche Publikum bei folgenden Shows beglücken:
09.05. Konstanz – Kulturladen
10.05. Freiburg – Swamp
11.05. Hof – Kulturkneipe
12.05. Stuttgart – Laboratorium
14.05. Karlsruhe – Jubez
15.05. Magdeburg – Moritzhof
16.05. Chemnitz – Artur
17.05. Hannover – Feinkostlampe
18.05. Offenbach – Hafen 2

Video zu „Sarah“:

Video zu „My Love Won’t Wait For You“:

Thomas Breuer
Biographische angaben und so. geboren, gerockt und noch kein ende in sicht.

Leave your comment

Your Name(required)
E-Mail(required)
Website
Authorization code from image(required)

Message(required)